Gastartikel: Automatische Handelssysteme: Logik, keine Hexerei

Im Folgenden beschreibt Benedict Frauen, Program Manager bei Quantumrock, die Möglichkeiten von künstlicher Intelligenz und maschinellem Lernen im automatischen Handel.

Zahlen empfinden viele Menschen als verwirrend, Zahlenmeere erscheinen ihnen noch unübersichtlicher. Völlig kryptisch gelten Zahlenkolonnen für die Mehrheit. Das ist natürlich ein Irrtum, wie jeder Finanzanalyst weiß. Zahlen strukturieren die Welt. Sie schaffen Orientierung und mit ihnen können wir die Dinge ein Stück weit kalkulierbarer machen. Philosophen wie Leibnitz waren von ihnen fasziniert. Er erfand die Infinitesimalrechnung für die Mathematik, konstruierte eine Frühform des Computers und beschrieb die Welt in Einsen und Nullen. Von dem großen Aufklärer spannt sich ein Bogen bis zum heutigen digitalen Zeitalter, mit seinem schier unerschöpflichen Möglichkeitspool – wenn man sich auf die Zahlen einlässt. Denn auch Automatisierung und künstliche Intelligenz basieren allein auf ihnen, sind cleveres Zahlenwerk. Dass Zahlen auch den Finanzmarkt regeln, ist ein alter Hut. Aber wie sie sich hier höchst intelligent einsetzen lassen und damit die Märkte besser für sich arbeiten lassen, das ist für viele noch ein Geheimnis. Lüften wir es. Das Zauberwort heißt quantitative Strategien mit automatischen Handelssystemen. Marktgerecht von Partnern für Produktstrukturierung aufbereitet, können Anleger von strukturierten Anleihen profitieren, auch ohne Experte zu sein. Sie müssen weder selbst traden, noch über Differenzkontrakte oder Managed Accounts verfügen. Bei manchen Emissionsplattformen lassen sich sogar steuerliche Vorteile daraus ziehen.

… Lesen Sie den gesamten Artikel direkt auf: >> finanzen.net

Start typing and press Enter to search

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum und Pflichtangaben

Zurück