Der Vermögensverwalter als Initiator

Düsseldorf, 09. März 2020

Vermögensverwalter sind verzweifelt, wenn sie nach passgenauen Lösungen für ihre Kunden suchen Viele. Es gibt zwar eine Unzahl an Produkten, die ja mittlerweile in Zehntausende gehen. Aber selbst Banken können oft nicht weiterhelfen, wenn es um ganz bestimmte Strategien geht, die der Vermögensverwalter für seine Kunden umsetzen will (und muss). Wie wäre es damit, selbst aktiv zu werden. Und ein eigenes Produkt aufzulegen, das man zum einen selbst managt, und dann auch noch Dritten zur Verfügung stellen kann. Der Asset Manager bekommt die Lösung für den Kunden – und kann seinen Kundenbestand erweitern!

Wir hören diese Klagen, nicht genau die Lösung zu bekommen, die man sich selbst, bzw. der Kunde vorstellt, ganz häufig. Eine Lösung könnte ein eigenes Zertifikat sein, das Vermögensverwalter für ihre Kunden selbst aufzulegen und verwalten. Mit diesen, vom Vermögensverwalter aktiv gesteuerten Finanzprodukten, kann man für seine Kunden individuelle Handelsstrategien umsetzen.

Kooperation mit Interactive Brokers als Execution-Plattform

Zu diesem Zweck sind wir bei Chartered Opus eine weitreichende Kooperation mit dem elektronischen Börsenmaklerunternehmen Interactive Brokers eingegangen. Finanzportfolioverwaltern wird über Interactive Brokers die Möglichkeit geboten, auf einem Managed Account sehr einfach einen Instifolio-Index zu verwalten. Das zugehörige Zertifikat wird durch den Vermögensverwalter selbst gemanagt. Insbesondere für quantitative Strategien ist der Zugang effizient umsetzbar. Interactive Brokers hält hierbei kostengünstige Angebote bereit und garantiert ein ausführliches Reporting.

Schnell und günstig

Chartered Opus hat rund 1,7 Milliarden Euro Assets under Management und ist im Bereich von individuellen Indexzertifikatlösungen mittlerweile einer der führenden Anbieter. Wir haben schon über 200 Zertifikate für Vermögensverwalter emittiert, viele davon in Zusammenarbeit mit Interactive Brokers.

Die Zertifikate werden insofern auch stark nachgefragt, weil Interactive Brokers auf ihrer Plattform aktiven Vermögensverwaltern die ganze Bandbreite des liquiden Universums zur Verfügung stellt. Instifolio-Indexzertifikate haben den Vorteil, dass sie eine einfache Vermarktung und Umsetzung der individuellen Strategien ermöglichen.

Compartment-Lösung schützt das Teilvermögen

Um die Risiken für die Kunden zu minimieren, nutzt Chartered Opus den rechtlichen Rahmen der „Compartment-Lösung“ in Luxemburg. Ein Compartment ist dabei ein vom übrigen Vermögen einer Gesellschaft getrenntes Teilvermögen. Dies dient dazu, die Ansprüche der Anleger zu bedienen und sie auch im Falle einer Zahlungsunfähigkeit des Emittenten zu schützen. Das Teilvermögen ist rechtlich und wirtschaftlich unabhängig. Darüber hinaus ist es vor dem Zugriff des Zertifikatsemittenten selbst oder deren Gläubiger geschützt.

Start typing and press Enter to search